Lauber SA: 5 Schneepflüge für die Stadt Genf

Nach der Wintersaison ist vor der Wintersaison. Das gilt auch für die Stadt Genf, die sich für die eventuell schneereiche Zeit Ende 2017 schon Mal bestens vorbereitet und mit fünf Schneeräumungsfahrzeugen des Typs «Piaggio Porter» eingedeckt hat. Der Kleintransporter als Basisfahrzeug stammt aus Italien und ist wahlweise mit Benzin- oder Dieselmotor und aktuell sogar als Elektromobil erhältlich. Bei den Karosserieversionen haben Piaggio-Kunden unter anderem die Wahl zwischen Kleinbus, Kastenwagen, Pritschenwagen oder auch Kipper. Der Piaggio Porter ist mit einem 4x4-System von Cucini in Italien ausgerüstet und wird von der «Docar AG» aus Safenwil (AG) offiziell in die Schweiz importiert.

 

Damit die Piaggios ihren Dienst als Schneeräumungsfahrzeuge problemlos verrichten können, waren zuvor umfangreiche Um- und Anbauarbeiten seitens der HESS-Tochter in Prangins, der Carrosserie Lauber SA, nötig. So wurden zum Beispiel die Vorderachsen der Fahrzeuge, um die Schneepflüge problemlos aufnehmen zu können, vom Unternehmen von 800 auf 900 Kilogramm aufgelastet. Diese Arbeit liess Lauber im «Kraftfahrtechnischen Prüf- und Ingenieurzentrum» (FAKT) in Sennwald (SG) zertifizieren. Hinzu kamen der riesige fahrzeugbautechnische Aufwand und viele elektronische Anbindungen und Installationen.

 

Beispiele gefällig? Kein Problem. Unter anderem montierte Lauber einen 1,65 Meter breiten und 55 Zentimeter hohen Schneepflug des Typs «Hilltip SP» inklusive Elektrohydraulik-Aggregat, Joystick-Steuerung und Leuchtbalken samt Halogenscheinwerfern und Blinkern. Darüber hinaus wurde jedes Fahrzeug mit einem Salzstreuer (Hilltip 380 ES) bestückt, der 380 Liter Fassungsvermögen aufweist. Für die visuelle Kontrolle der einwandfreien Streufunktion sorgt ein Arbeitsscheinwerfer, und damit das von der Strasse aufgenommene Herbstlaub auf der Ladebrücke gesammelt werden kann, gibt es Gitteraufsätze an den Seitenladen und der Fahrzeug-Stirnwand. Wo sich dann aber die einzelnen Schneeräumungsfahrzeuge während den Einsätzen im Winter befinden, verrät das ebenfalls von Lauber installierte Ortungssystem von Boschung (BORRMA-Web): Es sichert sämtliche GPS-Daten und kann beweisen, wo und wann welche Arbeiten ausgeführt worden sind.

 

Wer sich von den Qualitäten der Piaggio-Modelle als Schneeräumungs- und auch Kommunalfahrzeuge überzeugen lassen möchte, kann dies in Bern tun: Die Carrosserie Hess AG bringt ein Exemplar als Showstück an die «Suisse Public» mit (13. bis 16. Juni 2017).

Piaggio Porter: Der Kleintransporter wurde von der Lauber SA mit einem 1,65 Meter breiten und 55 Zentimeter hohen Schneepflug des Typs «Hilltip SP» bestückt.

 

 

  

Damit der Chauffeur weiss, wo es langgeht: Die beiden auf dem Querbalken montierten Halogenscheinwerfer sorgen für gute Sicht in der Dunkelheit.

 

 

 

Am Heck ist ein 380-Liter-Salzstreuer montiert. Der Scheinwerfer (links am Streuer) bietet die visuelle Kontrolle über die einwandfreie Streufunktion.

 

 

 

Sind für die Aufnahme des Herbstlaubes und Frühjahr-Schnittgutes verantwortlich: Seitlich und an der Fahrzeug-Stirnwand angebrachten Gitteraufsätze.

 

 

 

Zurück

Weitere Themen

Mercedes mit «Shelter»-Aufbau: Die Produktion ist angelaufen

Das Bundesamt für Rüstung «armasuisse» hat beschlossen, alle Puch-Geländewagen der Schweizer Armee nach rund 20 Jahren im Einsatz zu ersetzen. Dabei fiel die Wahl auf die konzeptionell identischen, aber technologisch deutlich weiterentwickelten Mercedes-Modelle «G-Klasse 300 CDI». Mitentscheidend dafür waren unter anderem die ausgereifte robuste Technik der Fahrzeuge, die Reduktion der Komponenten auf das Wesentliche und die einfache Bedienbarkeit durch die Soldaten.

Weiterlesen …

«Grüezi mitenand – wir sind das Nutzfahrzeug-Team von HESS»!

Für die Bearbeitung der Kundenwünsche beschäftigt die HESS-Gruppe ein national aufgestelltes schlagkräftiges Nutzfahrzeug-Team. Es operiert service- und dienstleistungsorientiert und macht es möglich, dass Fahrzeugflotten an allen Standorten von Genf über Zürich bis ins Sankt Galler Rheintal betreut und Garantiearbeiten einfach abgewickelt werden können. Ebenfalls steht ein Service- und Garantiestützpunkt im Tessin zur Verfügung. Wir stellen ihnen hier die Teams der Nutzfahrzeugabteilungen in Wort und Bild vor

Weiterlesen …

«Suisse Public»: HESS-Gruppe mit tollem Ausstellungsprogramm

Vom 13. bis 16. Juni 2017 ging die 23. Auflage der «Suisse Public» in Bern über die Bühne – die Schweizer Fachmesse für Grossunternehmen und somit angesagter Schauplatz für öffentliche Betriebe, Verwaltungen und Gemeinden. Mittendrin im Veranstaltungsgelände der «Bernexpo»: Die HESS-Gruppe mit ihren Tochterfirmen Carrosserie Lauber SA und Carrosserie Tüscher AG.

Weiterlesen …